0211-24790940

Povergrößerung Düsseldorf

Möglichkeiten der Gesäßvergrößerung mittels Operation und ohne Op.

 

Sehr geehrter Webseitenbesucher,

diese Informationsseite ist ein Angebot zum Thema Pokorrektur im Frage-Antwort-Stil. Autor ist Dr. Rene Schumann Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Inhaber der YUVEO KLINIK Dr. Schumann
in Düsseldorf. Dr. Schumann ist Spezialist in Sachen Povergrößerung mit Poimplantaten und gehört in Deutschland zu den erfahrensten Plastischen Chirurgen auf dem Gebiet.
Lassen Sie sich über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Operationstechniken und Lokalisationen der Implantate in Bezug zum Gesäßmuskel erklären.

 

 

Machen Sie sich die jahrelange Erfahrung und fachliche Kompetenz von Dr. Schumann zu Nutze und vereinbaren Sie einen Termin zur Beratung.

Beratung vereinbaren
Pokorrektur
v

Viele Menschen insbesondere schlanke Frauen leiden unter einem zu flachen Po. Oftmals ist ohne Op, selbst mit intensivem Muskeltraining, kein optimales Ergebnis zu erreichen. In solchen Fällen kann der Plastische Chirurg mittels Po-Vergrößerung durch Poimplantate die Konturen zum Teil deutlich verbessern. Während diese Operation in lateinamerikanischen Ländern, insbesondere in Brasilien und auch in den USA zu den Standardoperationen gehört, ist die Nachfrage in Europa noch gering. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie wissen sollten, wenn Sie über eine Po-Vergrößerung nachdenken. Eine exakte Darstellung der Kosten für die Po Operation kann zwar nicht aufgestellt werden, jedoch wird darauf eingegangen, wie sich diese zusammensetzen und mit welcher Summe in Deutschland im Allgemeinen zu rechnen ist.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass es auch eine Povergrößerung mit Eigenfett gibt. Dieses funktioniert allerdings nur, wenn ausreichend Fettgewebe vorhanden ist, welches transplantiert werden kann. Schlanke Menschen müssen auf diese Option verzichten.

 

Welche Fragen sollte man sich vor einer Po-Operation stellen?

Welche Technik der Gesäßvergrößerung ist für mich die richtige?
Kann ich eine optimale Veränderung wirklich nicht durch Muskeltraining erreichen?
Habe ich Narbenbildungsstörungen?
Möchte ich ein permanentes Ergebnis oder genügt eine passagere Po-Vergrößerung?
Habe ich Nebenerkrankungen, die eine Po-Operation riskanter machen?
Welche Implantatform und Implantatgröße ist optimal?
Einige dieser Fragen können in diesem Beitrag nicht ausreichend beantwortet werden, da Sie vom Befund abhängen. Diese Fragen können jedoch durch eine persönliche Beratung und eine körperliche Untersuchung beantwortet werden.

 

Welche Gründe gibt es für die Po-Vergrößerung mit Po-Implantaten?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen über eine operative Po-Vergrößerung mit Gesäßimplantaten nachdenken.

  • Es kann genetisch eine Minderanlage des großen Gesäßmuskels (M. glutaeus maximus) vorliegen. Dieses ist oft gerade für sehr schlanke Menschen störend, wenn der Mangel an Gesäßfettpolstern den Po noch flacher aussehen lässt. Bei diesen Menschen ist meist selbst mit intensivem Gesäßtraining keine adäquate Verbesserung zu erreichen.
  • Ein weiterer Grund betrifft die mäßige Gesäßerschlaffung, die durch Gewichtsreduktionen, altersbedingt oder durch eine familiäre schlechte Bindegewebsanlage verursacht sein kann. Solche leichten Gesäßerschlaffungen kann man ebenfalls mit einer plastisch-chirurgischen Po-Vergrößerung korrigieren. Durch die Volumenzunahme nach der Implantateinlage wird eine Füllstraffung erreicht. Dieses Verfahren wird, da in Brasilien häufig praktiziert, auch ‚brasilianische Po-Straffung‘ genannt. Ist der Hautüberschuss allerdings stark ausgeprägt, so ist eine Korrektur nur mit einer klassischen Gesässstraffung erreichbar. Diese erlaubt zwar die Entfernung eines großen Hautüberschusses, bedeutet aber auch deutlich mehr Narben.
  • Gesäßvergrößerung mit Poimplantaten:
    Auch eine Gesäßform ist mit der operativen Po-Vergrößerung möglich. Mit der korrekten Wahl der Form und Größe der Implantate und deren Positionierung kann man auch eine runde, herzförmige (Frauen) oder eher gestreckte (Männer) Gesäßform schaffen. Dabei müssen die individuellen Wünsche der Patienten und die anatomischen Gegebenheiten berücksichtigt werden.

Nicht unerwähnt bleiben sollte eine Methode, die gänzlich ohne Implantate auskommt. Es handelt sich, um eine Technik der Po-Korrektur mit Eigenfett, auch Eigenfetttransplantation genannt. Diese Technik ist insbesondere bei kurvenreicheren Frauen mit gewissen Fettpölsterchen eine Alternative. Denn diese können abgesaugt werden und zur Auffüllung des Gesäßes genutzt werden. Da die Methode aus Brasilien kommt und dort immer populärer wird ist sie unter dem Namen Brazilian butt lift bekannt. Bei sehr schlanken Frauen ist letzteres jedoch mangels Fett nicht durchführbar.

Welche Möglichkeiten ohne Operation gibt es?

Muskeltraining:
Die natürlichste Form der Po-Vergrößerung ohne eine Operation ist das speziell auf den Gesäßmuskel ausgelegte Muskeltraining. Operative Komplikationen sind hier ausgeschlossen. Da die Hauptaufgabe des Gesäßmuskels die Streckung im Hüftgelenk ist, sind alle Übungen, die diese Bewegung unter Kraftaufwand durchführen für ein Gesäßtraining effektiv anwendbar. Zu den typischen Übungen gehören:

  • Kniebeugen auch mit Gewichten
  • Treppensteigen
  • Springen
  • Bergwandern

Wie kann eine Po-Straffung mit Implantaten erreicht werden?

Mit Hilfe von Po-Implantaten lassen sich verschiedene Aspekte des Gesäßes korrigieren.
Durch die Auffüllung mit dem Po-Implantat wirkt das Gesäß fülliger, trainierter. Die Umverteilung der Volumina führt zu einer Anhebung der Weichteile, was den Po jugendlicher und trainierter erscheinen lässt. Weiterhin ist nach der Po-Vergrößerung ein Hautstraffungseffekt durch die Volumenzunahme zu verzeichnen. Das heißt jedoch nicht, dass man einen stark erschlafften Po mit einer Implantateinlage korrigieren kann. Stärkere Gesäßerschlaffungen lassen sich nur mittels Postraffung beheben, die allerdings deutlich mehr Narben zur Folge hat.

Sind die Narben bei der Po-Vergrößerung auffällig?

Um eine möglichst unauffällige Narbe zu erreichen, müssen in der Nachbehandlung Faktoren wie Schonung und später Narbenpflege streng beachtet werden.

Die Narbe wird bei der Po-Vergrößerung zum größten Teil in der senkrechten Po-Falte versteckt. Die Narbe ist je nach Implantatgröße ca. 6-8 cm lang und schaut wenige cm über die Po-Falte hinaus. Sorgfältig vernäht imponiert sie lediglich als zarte helle Linie, die sich selbst im Tanga gut verstecken lässt. Insofern ist die Narbe bei der Po-Vergrößerung mit Implantaten viel unauffälliger als bei den meisten plastisch-chirurgischen Operationen. So sind die Narben bei der Bauchstraffung, Bruststraffung und Brustverkleinerung und oft auch bei der Brustvergrößerung weit auffälliger.